06.03.02 18:46 Uhr
 46
 

Online-Studiengänge erobern die Universitäten

Die deutschen Universitäten bieten neben den konventionellen Studienmöglichkeiten vermehrt Online-Studiengänge als Alternative an.
Die Übungsaufgaben gibt es im Netz und Chatrooms. Foren ersetzen die Diskussion im Seminar.

Nach Darstellung der Bund-Länder-Kommission für Bildungsplanung und Forschungsförderung sind in Deutschland 1600 Studienplätze partiell oder total im Netz organisiert.

Die Anfänge solcher Online-Angebote stammen aus Amerika und Großbritannien und gehen bis in die 80er zurück.
Der erste Provider in Deutschland war 1996 die 'tele-akademie' der Fachhochschule Furtwangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infotop
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Online, Studie, Universität
Quelle: portale.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dalai Lama - Deutschland darf kein arabisches Land werden
Studie: Haben Heterosexuelle, Homosexuelle oder Bisexuelle die meisten Orgasmen?
Stiftung Warentest: Frische Brezeln sind schlechter als Aufback-Produkte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Neuer Trainer des VfL Wolfsburg ist Niederländer Andries Jonker
Donald Trumps geplanter Marineminister zieht seine Kandidatur zurück
CSU warnt: Erfolg von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz ist kein "Strohfeuer"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?