06.03.02 18:31 Uhr
 171
 

Freeware soll unerwünschte E-Mails abblocken

Die Freeware (Vollversion noch bis Anfang Mai 2002 kostenlos) 'AntiSpamWare' der Firma Hersteller IOK Internet Services soll nach eigenen Angaben in der Lage sein, so genannte Spam-Mails abblocken.

Dabei hat jeder die Möglichkeit die Filter-Stufen selbst zu wählen, um dann unerwünschte E-Mails abzulehnen. Die im Spam-Ordner verbleibenden Mails rufen eine Fehlmeldung beim Adressaten hervor.

Letztendlich hat man dann sogar die Möglichkeit, sich direkt beim Provider des identifizierten Übermittlers zu beschweren. Weitere Infos findet man in der Quelle und beim Anbieter unter folgender URL: http://www.antispamware.de/


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: E-Mail
Quelle: www.chip.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Marketing-Guru prophezeit: Facebook, Google & Co gibt es in 50 Jahren nicht mehr
Facebook löscht angebliches Zitat von Karl Kraus: Beleidigung alles Österreicher
Twitter will gegen Sexismus und Hass vorgehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bill Kaulitz zeigt sich in neuem "Tokio-Hotel"-Video als Dragqueen
Heide: Wildschweine randalieren in Sparkasse und verletzen mehrere Menschen
Fluggast verklagt Billigairline, weil er statt Champagner nur Sekt bekam


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?