06.03.02 17:39 Uhr
 96
 

Kyro-Grafikchips doch nicht tot: Produziert in Zukunft "Via" ?

Wie SSN berichtete, ist der Grafikchip-Hersteller STMicroelectronics bereits aus dem Grafikmarkt ausgestiegen, doch nun scheint die Rettung in Sicht. Der taiwanische Prozessor-/Chipsatzhersteller Via will anscheinend die Grafikabteilung übernehmen.

Damit könnte die Zukunft des durchaus populären Kyro-Grafikchips gesichert werden und Via sich auch auf dem Desktop Sektor ettablieren. Via besitzt bereits 'S3', aber diese Grafiklösung soll eher im Notebook-Bereich eingesetzt werden.

Via suchgt derzeit nach Kooperations-Partnern, doch Experten Zweifeln am Wert der Grafik-Abteilung. Der riesige Markterfolg des Kyro 2-Chips blieb aus. Aus diesem Grund zog sich auch STM aus diesem Sektor zurück.


WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Tod, Zukunft, Grafik, Grafikchip
Quelle: www.pcwelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin
Zunehmende Hacker-Angriffe: Cyber-Versicherungen gefragt
Niedrige Gaspreise bleiben zunächst auch 2018 stabil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?