06.03.02 17:08 Uhr
 44
 

Opel distanziert sich von Gerüchten um stärkeren Stellenabbau

Sowohl ein Konzernsprecher auf dem Genfer Autosalon, als auch Konzernchef Forster und der Vorsitzende des Opel Betriebsrats dementieren die Gerüchte, nach denen General Motors in Deutschland stärker Personal einsparen will, als geplant.

Am Mittwoch Vormittag wurde berichtet, GM plane zusätzlich zu den schon lange angekündigten 2500 Stellenstreichungen noch 900 weitere Kündigungen. General Motors betonte heute nochmals, dass kein Druck auf Opel ausgeübt werde.

Demnach bleibt es bei den 2500 Stellenstreichungen, bei denen niemand entlassen werden soll. Einige Arbeitnehmer scheiden altersbedingt aus dem Job aus, andere erhalten durch Sozialpläne einen anderen Job.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Opel, Stelle, Gerücht, Stellenabbau, Distanz
Quelle: www.autobild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?