06.03.02 16:47 Uhr
 76
 

Genauere Informationen aus der Pressekonferenz zum Unfall in Kabul

Auf einer Pressekonferenz des Bundesverteidigungsministeriums wurde ein Unfall in Kabul, bei dem auch Deutsche zu den Opfern gehören, bestätigt.

Nach Angaben ereignete sich der Unfall auf einem Munitionsbeseitigungsgelände bei der Sprengung von zwei SA3 Flugabwehrraketen. Die Explosion erfolgte zu früh, als noch nicht alle ausserhalb des Gefahrenbereiches waren.

Bei dem Unfall kamen zwei deutsche und drei dänische Soldaten ums Leben. Desweiteren gibt es drei Schwer-, zwei Mittel- und zwei Leichtverletzte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mySTYX
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Unfall, Presse, Info, Kabul, Pressekonferenz
Quelle: www.n-tv.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Fall Maria L. in Freiburg: Anklage wegen Mordes erhoben
Psychiater, der 13-Jährige missbrauchte, hält Haftstrafe für zu hoch: Revision



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Schwere seelische Abartigkeit": Beate Zschäpes Anwalt sieht Schuldunfähigkeit
Madeira: Missratene Skulptur von Cristiano Ronaldo sorgt für Häme
Fußball: US-Reporter fragt Schweinsteiger, ob er mit Chicago nun die WM gewinnt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?