06.03.02 16:46 Uhr
 56
 

Vulkanausbrüche zerstören Ozonschicht

Wie Wissenschaftler in den USA nun herausgefunden haben, sind vor allem Vulkanausbrüche dafür verantwortlich, dass am Nordpol bald ein Ozonloch entstehen wird. So stoßen aktive Vulkane Schwefelteilchen aus, welche dann in die Athmosphäre gelangen.

In der Athmosphäre angelangt, bilden diese Teilchen dann Wolken, welche aus Schwefelsäure bestehen. Durch die Kälte begünstigt, beschädigen diese Wolken dann zusammen mit 'polaren stratosphärischen Wolken' die Ozonschicht über dem Nordpol.

Wie Simulationen am Computer ergaben, könnte das Ozonloch innerhalb von 30 Jahren dieselbe Größe wie jenes am Südpol erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gweis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Vulkan
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?