06.03.02 16:35 Uhr
 3.898
 

"Morpheus" verliert User: Gnutella verzeichnet rasanten Useranstieg

Die Tauschbörse 'Morpheus' hat mit einem Userschwund zu kämpfen. Ein wichtiger Grund dafür war, dass der neue Gnutella-Morpheus-Client den Usern nicht gefiel. Deswegen wechselten viele der User direkt ins Gnutella-Netzwerk mit ihren eigenen Clients.

Das Marktforschungsinstitut Redshift Research gab an, dass sich die Userzahlen im Gnutella-Netzwerk seit dem letzten Wochenende verdreifacht. Somit waren rund 335.000 User täglich online im Gnutella-Netzwerk.

So bekommt die Musikindustrie einen neuen MP3-Kandidaten den es zu bekämpfen gilt. Das Gerichtsverfahren gegen Morpheus wird weitergeführt. Morpheus- Entwickler sagten, dass man das Tauschen der Lieder nicht überprüfen könne.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hollownet
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: User
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Filesharing: Mutter muss Mann und Kinder nicht ausspionieren
Studie: Nutzer können über den Browser identifiziert werden
Kinderpuppe "Cayla": Bundesnetzagentur geht gegen spionagefähiges Spielzeug vor



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kinderschänden: Eine lange Tradition in Deutschland
Studie: Deutsche besonders pervers und fixiert auf Sex mit Kindern
Deutscher verkauft sein Sohn an Kinderschänder in Schweiz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?