06.03.02 14:47 Uhr
 105
 

Querschnittsgelähmte geht vor Gericht, weil sie sterben will

In Großbritannien hat eine 40-jährige gelähmte Frau, die nur mit Hilfe eines Beatmungsgeräts leben kann, heute ein Gerichtsverfahren eröffnet, das sie beantragt hatte. Ein Richter des Highcourt, Anwählte und Experten waren anwesend.

Die Frau will eine ungewöhnliche Sache verhandeln: Sie möchte erreichen, dass ihr Beatmungsgerät abgestellt wird und sie so von ihrem Leiden befreit werden kann.

Die Britin stützt sich mit ihrer Begründung für ihre folgenschwere Entscheidung auf die Europäische Menschenrechtskonvention.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Romi!!!
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gericht, Querschnittsgelähmt
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Verfassungsschutz prüft rechte Rede von AfD-Politiker Björn Höcke
Regensburg: Parteispendenskandal erreicht Fußballclub SSV Jahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NSU: Gutachter spricht sich für Sicherungsverwahrung für Beate Zschäpe aus
Neuer Trailer zur kommenden HBO-Serie "Crashing" erschienen
Wie das Selfie eines Vorbild-Flüchtlings für den rechten Hass missbraucht wurde


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?