06.03.02 12:21 Uhr
 32
 

Anklage Brandstiftung: Temporärer Verwirrtheitszustand

Weil er in schlimmen Verhältnissen aufwuchs und vom Vater sexuell missbraucht wurde, zündete er ein Hotelzimmer an, so die Angabe eines 32-Jährigen. Rund 5.500 Euro Sachschaden blieben zurück.

Weiterhin gibt er an nicht gewusst zu haben, dass eine Familie aus Schweden ebenso in dem Hotel übernachtete. Nach der Tat flüchtete der Mann einen Monat und stellte sich schließlich in der Schweiz der Polizei.

Das Urteil lautete ein Jahr und neun Monate Haft auf Bewährung und Schadens-Wiedergutmachung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brand, Anklage, Tempo, Brandstiftung
Quelle: www2.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
USA: Tierquälerei- Hundebesitzer schneidet Rottweiler Ohren, Nase und Glieder ab
Trump kippt Obamacare



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
"Women´s March" in Frankfurt/Main - gegen US Präsident Trump
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?