06.03.02 11:20 Uhr
 487
 

Albtraum: Nach dem Taucherlebnis im Meer war ihr Boot weggetrieben

Unvergessliche Taucher-Erlebnisse sollten es werden. Waren sie auch, nur so sollten sie für drei Liechtensteiner nicht ausgehen. Vor der philippinischen Insel Semirara Island ließen sie sich in die Welt der Korallenbänke und bunten Fische treiben.

Mit zwei anderen Tauchern glitten sie in starker Strömung durch das klare Wasser. Ihr Entsetzen nach dem Auftauchen muss groß gewesen sein: Weit und breit kein Boot zu sehen. Der Bootsführer war inzwischen auch auf Suche nach den fünf Männern.

Nun wurde es stürmisch und der Treibstoff ging zur Neige. Das Boot fuhr retour zum Hafen und der Alarm wurde ausgelöst. Auch das Rettungsboot war zunächst unfähig abzulegen. 27 Stunden hat die Odysee auf dem Ozean gedauert, als die fünf völlig entkräftet entdeckt wurden.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Meer, Boot, Taucher
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einbrecher stehlen bei Berliner Polizei Orden und Anstecker
USA: Vater erschreckt Tochter mit Clownsmaske und Nachbar schießt auf ihn
Versuchter Angriff auf Kanzlerin: Staatsschutz-Ermittlungen gegen 63-Jährige



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erster Lang-Trailer zur Videospiel-Verfilmung "Tomb Raider"
Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?