06.03.02 10:50 Uhr
 994
 

TÜV erhebt schwere Vorwürfe gegen TV- Bericht

Die Landesschau Baden- Württemberg vermutete in einer Reportage, der TÜV in Süddeutschland würde Mitarbeiter bedrohen. Weiterhin wurde in der Sendung mitgeteilt, dass Mordanschläge auf Mitarbeiter des TÜV wurden.

Dabei bezieht sich die Sendung des SWR auf Zustände, die um 1988 beim TÜV Baden geherrscht haben sollen. Demnach sollen Mitarbeitern, die nicht mit dem Machenschaften einverstanden waren, sogar die Schläuche der Bremse durchgeschnitten worden sein.

Konkret werden solche Vorkommnisse in Zusammenhang mit der Prüfung des Atomreaktors Phillipsburg genannt.
Der SWR teilte mit, man werde den Bericht nochmal prüfen und dann Stellung beziehen. Der TÜV will diesen Bericht nicht hinnehmen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: midnight man
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: TV, Vorwurf, Bericht, TÜV
Quelle: www.stuttgarter-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll