06.03.02 10:35 Uhr
 12
 

Deutsche Post AG - Keine Portosenkung bei Briefen in Sicht

Der Post-Chef Klaus Zumwinkel geht nicht davon aus, dass das Briefporto in diesem Jahr sinken wird. Post-Chef Zumwinkel sagt dazu: 'Die Inflationsraten der vergangenen Jahre und die ohnehin niedrigen Preise im Europavergleich rechtfertigen eine Senkung nicht.'

Aus diesem Grunde rechnet der Post-Chef auch weiterhin damit, dass das Porto auf Briefe 56 Cent betragen wird.

Ein Großteil der Gewinne, nämlich 1,6 Milliarden Euro im Jahr 2001, seien dem Briefverkehr zuzubuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound