06.03.02 09:12 Uhr
 61
 

Autobauer Ford erwägt Börsengang mit Luxusklassen 2006

Wie der Chef der Premier Automotive Group (PAG), Wolfgang Reizle, jetzt dem Anlegermagazin 'Telebörse' mitteilte, möchte die Luxusklasse von Ford eventuell an die Börse gehen.

Bevor man einen Börsengang anstrebe, müsse jedoch zuvor das Unternehmen runderneuert und börsenfähig gemacht werden. Dies würde vorraussichtlich bis zum Jahr 2006 dauern.

Die PAG, zu der u.a. Aston Martin, Jaguar, Land Rover/Range Rover, Lincoln und Volvo gehören, will die jährlichen Verkaufszahlen der Fahrzeuge bis 2006 von 900.000 auf 1,3 Mio. Stück erhöhen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: GrowHound
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Ford, Luxus, Autobauer, Börsengang
Quelle: www.hurra.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"
Unilever bringt Kinderschokolade als Eis heraus
airberlin-Chef bekommt trotz Insolvenz weiter 950.000 Euro Gehalt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offizieller Titel zur "Star Wars"-Auskopplung über Han Solo enthüllt
München: Mann will mit 6,52 Promille nur "eine Maß" Bier getrunken haben
BGH-Urteil: Quadratisches Patent gehört "Ritter Sport"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?