06.03.02 06:59 Uhr
 448
 

SPD- Spendenskandal größer als erwartet

Der Spendenskandal der Kölner SPD könnte sich zu einem Problem für die Bundespartei im Bundestagswahljahr 2002 entwickeln.

Wie jetzt bekannt wurde, nahm der Kommunalpolitiker Rüther insgesamt 260.758 Euro illegale Spenden an. Bisher war nur von 173.839 Euro die Rede. Kanzler Gerhard Schröder zeigt sich verständnislos über die Vorkommnisse.

Die Bundes-SPD wird die Kölner SPD mit der erwarteten Strafe von über 340.000 Euro belasten und die Aufklärung unterstützen. Sowohl die Union als auch Bundestagspräsident Thierse fordern lückenlose Aufklärung der Vorkommnisse.


WebReporter: mmreseller2000
Rubrik:   Politik
Schlagworte: SPD, Spende
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte
Spanien: Katalonische Regierungsmitarbeiter vor Unabhängigkeitsvotum verhaftet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erdbeben: Hundert Tote in Mexiko
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?