06.03.02 06:18 Uhr
 124
 

Sex-Skandal in Lautern beendet: Ramzy macht 25.000 Euro-Spende

Der ägyptische Nationalspieler Hany Ramzy ist wieder in Diensten des 1.FC Kaiserslautern und spendet freiwillig 25.000 Euro an städtische Kinderkliniken.

Der wegen sexueller Nötigung einer Norwegerin zu acht Monaten Gefängnis auf Bewährung verurteilte Fußballer muss zudem einen Aktivposten bei der Jugendarbeit der Fritz-Walter-Stiftung übernehmen.

Seine kurzfristige Suspendierung in Kaiserslautern wurde, nachdem die nowegische Frau sich für ihn stark machte, wieder aufgehoben worden.


WebReporter: Junginho
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Euro, Sex, Skandal, Spende
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Kannibalen-Pärchen verspeiste 30 Menschen
Ozeanien: Pazifikinsel Ambae von Vulkanausbruch bedroht
Wien: Sechs Flüchtlinge auf zehn Quadratmetern - Syrische Vermieter vor Gericht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Jürgen Klopp verzweifelt an bizarrer Pressekonferenz in Moskau
Innenstaatssekretär bei Amri-Ausschuss krankgeschrieben, bei Marathon jedoch fit
Fußball: Fünftliga-Manager wegen "Sieg Heil"-Ruf bei Pressekonferenz suspendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?