06.03.02 00:59 Uhr
 43
 

Generalsekretär darf erst nach Zahlung von 152 US$ starten

Ein Flugzeug mit dem Generalsekretär der vereinigten Arabischen Emirate, welches den Mann von Kairo nach Lybien hätte bringen sollen, wurde am Flughafen in Kairo festgehalten.

Die Flughafencrew bestand darauf, dass zuerst der Betrag in Höhe von 152 US$ für Sprit und Parkgebühren gezahlt werden muss, bevor das Flugzeug abheben darf. Die Zahlung in Euro oder einer anderen Währung wurde abgelehnt.

Nachdem das Ägyptische Pfund an den US Dollar gebunden ist und trotzdem über Jahre hinweg fiel, verursachte das eine wirtschaftliche Krise.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schauwi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, General, Zahlung, Generalsekretär
Quelle: www.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tour de France: Brite Christopher Froome gewinnt zum vierten Mal die Rundfahrt
Hamburg: Massenschlägerei im Flüchtlingsheim - Polizist gibt Warnschuss ab
Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?