06.03.02 00:44 Uhr
 49
 

Totengräber in Frankreich plündern Gräber und verkaufen Goldzähne

In Nizza wurden zwei Totengräber sowie zwei Leichenwagenfahrer verhaftet, die Ihren Beruf schamlos ausnutzten.

Sie öffneten Gräber von Verstorbenen, deren Angehörige nicht mehr für das Grab zahlten und entfernten Goldzähne und alles, was sonst noch Wert hatte, 'aus' den Skeletten.

Die Beute verkauften Sie an lokale Juweliere, die aus den Gegenständen wieder Schmuck herstellten. Einer der Leichenwagenfahrer hatte bei der Verhaftung einen Goldzahn dabei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schauwi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankreich, Gräber
Quelle: www.reuters.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen
Verheerender Hochhausbrand in London wurde durch defekten Kühlschrank ausgelöst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz verabschiedet: Führerscheinentzug bei Straftaten
Wegen Sturmtief "Paul" mussten 2.400 Menschen in Berliner Flughäfen übernachten
Acht arabische Prinzessinnen wegen moderner Sklaverei schuldig gesprochen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?