06.03.02 00:07 Uhr
 85
 

Schmerzen bei Kindern werden oft nicht ernst genommen

Bei der Eröffnung des diesjährigen 'Schmerztages' in Frankfurt haben Spezialisten darauf hingewiesen, dass mit Schmerzen bei Kindern oft nicht richtig umgegangen wird.

Für Kinder gibt es noch keine richtigen Schmerztherapien oder Arzneimittel. Die Schmerzen werden oft nicht behandelt, können somit auch nicht bekämpft werden und treten immer wieder auf.

Oft werden die vorhandenen Arzneimittel nur in leichten Dosierungen eingesetzt, weil die Ärzte Angst haben, einen folgenschweren Fehler zu machen.


WebReporter: AliPop
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Schmerz
Quelle: www.aerztezeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Probleme bei der Vollnarkose an Uniklinik Magdeburg:Patienten wachen zu früh auf
WHO-Prognose: Bis 2050 weltweit über 150 Millionen Menschen an Demenz erkrankt
Indien: Frau ohne Hände sollte Rente wegen fehlendem Fingerabdruck verlieren



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Europäische Union: Flugpreise von Lufthansa sollen überprüft werden
Tesla-Truck: Von 0 auf 100 in fünf Sekunden - US-Brauerei bestellt 40 Stück
Steam: Spieleplattform verabschiedet sich vom Bitcoin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?