05.03.02 21:23 Uhr
 117
 

Mit Zellbomben gegen den Krebs - völlig neu und erfolgreich

Forscher aus Göttingen wollen im klinischen Versuch ein Mittel testen, das nur Krebszellen zerstört, gesundes Gewebe aber nicht angreift. Sie entwickelten eine Verbindung, die sich ausschließlich an Krebszellen heftet und damit diese markiert.

Danach wird dem Patienten eine molekulare 'Zellbombe' injiziert. Diese durchstreift den Körper ohne ihn zu beschädigen. Trifft sie allerdings auf die vorher markierten Krebsgeschwüre, verwandelt sie sich in Radikale und zerstört die Erbsubstanz des Tumors.

Mäuse mit menschlichen Krebszellen konnten ohne Nebenwirkung geheilt werden. Nun kann das Medikament an Menschen getestet werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: its me
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Krebs
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?