05.03.02 21:20 Uhr
 101
 

Ort der Varus-Schlacht erhält 100.000 Euro an Fördergeldern

In Kalkriese, nahe bei Osnabrück, befindet sich das Schlachtfeld der Varus-Schlacht, die im Jahre 9 n.Chr. zwischen den Römern und Germanen stattfand. Es ist das einzige europäische Schlachtfeld, das Wissenschaftler noch unter die Lupe nehmen.

Nun hat die 'Deutsche Bundesstiftung Umwelt' (DBU) 100.000 Euro an Fördergeldern bereit gestellt, um den dortigen Erlebnispark mit einer Größe von 24 Hektar und das Museum fertigstellen zu können. Beide werden ab 21. April wieder zugänglich sein.

Nach Aussage des Museumleiters Jaletzke hatte die Landschaft des Osnabrücker Landes bei der Schlacht eine besondere Bedeutung und diese wolle man daher originalgetreu wiederherstellen, um den Besuchern einen besseren Eindruck zu verschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Euro, 100, Schlacht, Ort, Fördergeld
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage in Berliner Schulen: Muslimische Schüler immer radikaler
Exhumierung Salvador Dalís: Exzentrischer Schnurrbart ist vollständig erhalten
"Halal-Führer zu gigantischem Sex": Ratgeber einer Muslimin sorgt für Aufregung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundeskriminalamt (BKA): Terrorgefahr durch "Reichsbürger"
Texas/USA: Acht mutmaßlich illegale Einwanderer tot in Lastwagen entdeckt
Kolumne: Trauen sich die Grünen in Berlin nicht, eine besetzte Schule zu räumen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?