05.03.02 20:21 Uhr
 19
 

Lehrwart Strigel: Man muss mit 3-4 Fehlentscheidungen pro Spiel leben

Der Schiedsrichter-Lehrwart Eugen Strigel sorgt mit einer ungewöhnlichen Aussage für Aufregung. Er meint, dass bei 100 Entscheidungen eines Schiedsrichters pro Spiel 3-4 falsche doch nichts Schlimmes wären und man damit leben sollte.

Gleichzeitig findet er die Diskussion über eine Regeländerung beim passiven Abseits nicht für angebracht. Das würde höchstens 5 % mehr an richtigen Entscheidungen mit sich bringen.


WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Spiel
Quelle: relaunch.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Turnen: Ex-US-Teamarzt gibt vor Gericht sexuellen Missbrauch zu
Fußball: Schock für FC Bayern - Thiago fällt wohl mehrere Monate aus
Fußball: FC-Köln-Fan zeigt Video-Schiedsrichter Tobias Welz an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bio-Hersteller Alnatura muss Kartoffelchips wegen Holzsplitter zurückrufen
Digitaler Assistent: Sprachbefehl "100 Prozent" lässt Siri Notruf wählen
Massiver Stellenabbau: SPD-Chef Martin Schulz bezeichnet Siemens als "asozial"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?