05.03.02 19:02 Uhr
 8
 

Vivendi Universal meldet Riesenverlust

Der französische Medienkonzern Vivendi Universal meldete heute für das vergangene Jahr einen Netto-Verlust von 11,3 Mrd. Dollar. Grund dafür waren Abschreibungen auf Goodwill in Höhe von 13,2 Mrd. Dollar. Im Kerngeschäft konnte das Unternehmen allerdings einen Gewinn verzeichnen. Der operative Gewinn lag bei 3,7 Mrd. Euro (+34 Prozent)

Der Umsatz konnte um 10 Prozent auf 57 Mrd. Dollar gesteigert werden.

Für das aktuelle Jahr hat sich das Management viel vorgenommen: In der gesamten Branche will man das höchste Umsatz- und Gewinnwachstum erreichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Riese, Universal
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wegen Nitrat-Verseuchung: Trinkwasser kann bis zu 62 Prozent teurer werden
Flughafen BER kann 2017 nicht öffnen - Die Türen klemmen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?