05.03.02 18:16 Uhr
 48
 

F1: Michael Schumacher meint, dass ein Rennabbruch besser gewesen wäre

Michael Schumacher, Formel-1-Fahrer für die Scuderia Ferrari, hätte es besser gefunden, wenn in Melbourne nach dem Massencrash ein Neustart durchgeführt worden wäre. Doch habe man auf eine solche Entscheidung keinen Einfluss.

Doch ist Schumi der Meinung, dass die Entscheidung, das Safety-Car auf die Strecke zu lassen und keinen Neustart durchzuführen, von der Rennaufsicht mit 'bestem Wissen und Gewissen' getroffen worden ist.

Jedoch meinte Schumi, dass man die Regel mal überdenken sollte.
Auch mahnte er die Fahrer an, dass man vor der ersten Kurve mit mehr Rücksicht fahren sollte, dann ließe sich zwar ein Crash auch nicht ausschließen, aber ein solcher würde vielleicht seltener vorkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Michael Schumacher
Quelle: www.f1total.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Michael Schumacher" schreibt jetzt auf Facebook
Formel 1: Laut Lewis Hamilton pinkelte Michael Schumacher immer in sein Rennauto
Anwalt von Michael Schumacher dementiert, dass dieser wieder gehen könne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?