05.03.02 16:40 Uhr
 171
 

560 Tote in 6 Tagen - Inder lassen sich die Bärte schneiden

Die Religionsunruhen forderten in den letzten Tagen 560 Todesopfer. Tausende Moslems hatten vor etwa einer Woche einen Zug gestürmt und alle Hindus, die in dem Zug saßen, verbrannt. Nun geht die Angst in Indien um.

Um nicht als Moslem verwechselt zu werden, laufen Inder nun zu den Barbieren und lassen sich die Bärte abrasieren. Ebenfalls meiden sie grüne Kleider, da diese hauptsächlich von Moslems getragen werden.

In vielen Regierungsbezirken herrscht Ausgehverbot. Wer sich nicht dran hält, wird ohne Vorwarnung von der Polizei erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Inder
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht
Lebenslange Haft für Raser: Polizeigewerkschaft findet Mordurteil begrüßenswert
13-jährige Lisa: Russlanddeutsche soll von Deutschem missbraucht worden sein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab dem 1. März kassiert die Deutsche Post Gebühren für Postfächer
"True Blood"-Vampir Stephen Moyer Hauptdarsteller in neuer "X-Men"-Serie
Dänemark: Rentner wegen bestellten Vergewaltigungen von Kindern vor Gericht


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?