05.03.02 16:40 Uhr
 171
 

560 Tote in 6 Tagen - Inder lassen sich die Bärte schneiden

Die Religionsunruhen forderten in den letzten Tagen 560 Todesopfer. Tausende Moslems hatten vor etwa einer Woche einen Zug gestürmt und alle Hindus, die in dem Zug saßen, verbrannt. Nun geht die Angst in Indien um.

Um nicht als Moslem verwechselt zu werden, laufen Inder nun zu den Barbieren und lassen sich die Bärte abrasieren. Ebenfalls meiden sie grüne Kleider, da diese hauptsächlich von Moslems getragen werden.

In vielen Regierungsbezirken herrscht Ausgehverbot. Wer sich nicht dran hält, wird ohne Vorwarnung von der Polizei erschossen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: hilfreich
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Inder
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten
Vietnam: Sechsköpfige Familie durch Blindgänger aus Krieg getötet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter
Yoko Ono erzwingt Namensänderung von Hamburger Bar "Yoko Mono"
Sigmar Gabriel ist empört: "Erdogan will die Menschen in Deutschland aufhetzen"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?