05.03.02 16:38 Uhr
 9
 

Requisiten von Kurt-Weill-Oper für guten Zweck versteigert

1999 wurde die Oper 'Der Weg der Verheißung' von Kurt Weill in Chemnitz erstmals aufgeführt. Dekorationen, Kostüme und Zubehör der Oper wurden jetzt versteigert.

Der Erlös von ca. 18 000 Euro soll den Neubau der Chemnitzer Synagoge unterstützen, so die Veranstalter.

Insgesamt wurden mehr als 100 Stücke versteigert. Für einen acht Meter hohen und elf Meter breiten Stoffprospekt wurden 2100 Euro geboten. Dies war zugleich das Höchstgebot des Abends.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Oper, Zweck
Quelle: www.theaterportal.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Uderzo, der Zeichner von Asterix und Obelix wird 90 Jahre
Die interessantesten Romane der diesjährigen Leipziger Buchmesse



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Helmut Kohl bekommt von Ghostwriter eine Million Euro Schadenersatz
Wien: Rezeptionist missbrauchte schlafenden Hotelgast sexuell
München: Frau schubst Mann vor U-Bahn, Zug kann gerade noch bremsen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?