05.03.02 16:38 Uhr
 9
 

Requisiten von Kurt-Weill-Oper für guten Zweck versteigert

1999 wurde die Oper 'Der Weg der Verheißung' von Kurt Weill in Chemnitz erstmals aufgeführt. Dekorationen, Kostüme und Zubehör der Oper wurden jetzt versteigert.

Der Erlös von ca. 18 000 Euro soll den Neubau der Chemnitzer Synagoge unterstützen, so die Veranstalter.

Insgesamt wurden mehr als 100 Stücke versteigert. Für einen acht Meter hohen und elf Meter breiten Stoffprospekt wurden 2100 Euro geboten. Dies war zugleich das Höchstgebot des Abends.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Oper, Zweck
Quelle: www.theaterportal.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Generalsekretär von Muslim-Vereinigung: Terrorismus und Islam hängen zusammen
Kassel: AfD-Politiker nennt Skulptur eines nigerianischen Künstlers "entstellt"
Umstrittenes Erziehungsbuch mit "christlichen" Prügel-Tipps wieder auf dem Markt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bald sollen Mikrosatelliten mit Dampfantrieb in den Erdorbit geschossen werden
Sichere Reiseländer - Deutschland rutscht ab
Frauen schreiben, was sie tun würden, wenn sie einen Tag lang ein Mann wären


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?