05.03.02 12:33 Uhr
 381
 

Das FBI wusste schon seit 1995 über mögliche Attentate Bescheid

1995 wurden in Manila 2 Verdächtige verhört. Abdul Hakim Murad und Ramzi Yousef sollen geplant haben Anschläge auf US-Flugzeuge in Manila zu verüben.
Während des Verhörs gab Murad Informationen zu weitern Plänen preis.

So erzählte er, dass geplant sei, Linienflugzeuge zu entführen und mit denen in Häuser in Amerika zu fliegen, unter anderem ins Pentagon. Die Piloten sollten die nötige Ausbildung in den USA erhalten.

Die Informationen wurden sofort an das FBI weitergeleitet. Doch dort wurden die Erkenntnisse nicht ernst genommen, weil man keinen handfesten Plan hinter den Aussagen erkennen konnte.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, Attentat, Bescheid
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Prag: Schauspieler Jan Triska stürzt von Karlsbrücke in den Tod
Syrien: Russischer General wird bei Mörserangriff des IS getötet
Italien: Eurofighter-Pilot stürzt bei Flugshow ins Meer und stirbt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fehler bei Angela-Merkel-Kampagne eingeräumt: "Wir sind gescheitert"
Bayern: Polizei rückte wegen betrunkenem Waschbären aus
VW-Chef bezeichnet die AfD als "rechtsextrem" und Wahlerfolg als "schockierend"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?