05.03.02 11:18 Uhr
 164
 

Vor US-Studenten: Clinton-Affähre - Monica Lewinsky gab weitere Details preis

In dem mit Spannung erwarteten Dokumentarfilm des US-Senders HBO sprach die Ex-Praktikantin Monica Lewinsky über ihre Gefühle, die sie während der Liaison mit Bill Clinton 1995 empfand.

Von Studenten wurde sie in diesem Film zu ihrer Beziehung zu dem ehemaligen Präsdidenten befragt. Sie fand ihn süß und die Affäre mit ihm amüsant, aufregend und cool. Der Medienrummel sei jedoch für sie und ihre Familie sehr belastend gewesen.

Im Gegensatz zu Clintons damaliger Aussage vor dem Untersuchungsausschuss, die Gefühle seien einseitig gewesen, behauptete Lewinsky, sie beruhten auf Gegenseitigkeit. Clinton habe sie mit seiner Aussage unglaublich verletzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: NewsAgent
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Student, Detail
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump postet erfundenes Zitat von Albert Einstein zum Thema "Fakten"
FDP-Jugend wirbt mit Kondomen und Spruch: "Endlich wieder rein!"
Republikanerin bemerkt offenes Mikro nicht: "Ich glaube, Trump ist verrückt"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Godzilla 2": Erstes Bild von Monster "Mothra"
Psychologe zu Wahlkampf: Deutsche leben in "Auenland" und blenden Probleme aus
FC Bayern München: Serie mit Jerome Boateng und Boatengs Nachbar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?