05.03.02 10:56 Uhr
 0
 

Abbott und SuperGen beenden Zusammenarbeit

Die Pharma-Unternehmen SuperGen Inc. und Abbott Laboratories beendeten ihre Produktions- und Marketing-Allianz hinsichtlich SuperGens Krebsmedikament Rubitecan. Das Präparat ist eine orale Chemotherapie-Verbindung zur Behandlung von Bauchspeicheldrüsen-Krebs und befindet sich aktuell in Testphase III.

Damit erlöscht Abbotts Option zum Kauf von 49,0 Prozent der SuperGen-Anteile. SuperGen erhält 100 Prozent der Umsatzrechte von Rubitecan zurück. Abbott zahlt keine Meilensteinzahlungen, erhält aber auch nicht die vereinbarte Umsatzbeteiligung von 50,0 Prozent.

Die Aktien von Abbott fielen in New York um 0,21 Prozent und schlossen bei 57,37 Dollar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Zusammenarbeit
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gaspreise in Deutschland auf dem niedrigsten Stand seit 2005
Verkehrsminister Dobrindt: Lufthansa soll Großteil von Air Berlin bekommen
Insolvente Air Berlin könnte zu neuen Umbauplänen bei Flughafen BER führen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Social Media: Sängerin Taylor Swift entfernt alle Fotos
Thüringen: Ramelows Rot-Rot-Grüne Mehrheit hängt an Ex-AfD-Abgeordneten
Der A a a a a Very Good-Song erobert die iTunes-Charts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?