05.03.02 10:12 Uhr
 1
 

WSJ: Verizon streicht weitere Stellen

Die Verizon Communications Inc., die größte lokale Telefongesellschaft in den USA, beabsichtigt in diesem Jahr die Streichung von 10.000 Stellen, nachdem bereits in 2001 insgesamt 29.000 Arbeitsplätze abgebaut wurden. Dies berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf Co-CEO Ivan Seidenberg.

Der Telekomdienstleister hält jedoch an seinen Gewinnprognosen fest, die er Anfang des Jahres kommuniziert hat, so die Zeitung. Seidenberg zufolge rechnet man nach wie vor mit einem Gewinn von 3,20-3,30 Dollar pro Aktie für 2002. Der Umsatz wird aufgrund der schwachen Wirtschaft voraussichtlich im zweiten Quartal belastet.

Wie die Zeitung weiter berichtet, will das Unternehmen zudem sein Spektrum erweitern, wobei dies jedoch ohne weitere Akquisitionen geschehen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Stelle, Verizon
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

PSA-Chef: Sanierungsfall Opel soll bei Übernahme deutsches Unternehmen bleiben
Pannenflughafen BER: Technik-Chef gefeuert
Gewinn der Bundesbank drastisch eingebrochen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasseler Straßenfest wird Wurst-Sperrgebiet
WHO-Studie: Mehr als 300 Millionen Menschen leiden an Depressionen
Neuseeland: 61 Millionen Jahr alt - Forscher entdecken fossilen Riesenpinguin


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?