05.03.02 09:53 Uhr
 34
 

Oslo: Christenverband soll 450.000 Euro für Moralkampagne erhalten

Die Moral in Norwegen soll einseitig gefördert werden: So will es jedenfalls Norwegens Premierminister Kjell Magne Bondevik: Er will dem norwegischen Christlichen Bildungsverband dazu 450.000 Euro zur Verfügung stellen.

Mit dem Lehrerverband hat er gar nicht erst geredet: Und so bescheinigt ihm die Verbandsvorsitzende Helga Hjetland denn auch Gedankenlosigkeit: Die wichtigsten Partner, die Lehrer, würden außen vorgelassen.


Die Sozialdemokraten sehen in der Maßnahme eine einseitige Beeinflussung der Jugend im christdemokratischen Sinne und fordern, das Geld lieber in eine zusätzliche Lehrerausbildung für moralische Belange zu stecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Christ, Oslo, Moral
Quelle: www.aftenposten.no

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gesetz in Missouri: Arbeitgeber dürfen Frauen entlassen, die verhüten
Hat Leak der WhatsApp-Gruppe der AfD Konsequenzen für beteiligte Polizisten?
Berlin: Breites Bündnis gegen die "Hass-Parolen" am "Al-Quds-Tag"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?