05.03.02 09:53 Uhr
 34
 

Oslo: Christenverband soll 450.000 Euro für Moralkampagne erhalten

Die Moral in Norwegen soll einseitig gefördert werden: So will es jedenfalls Norwegens Premierminister Kjell Magne Bondevik: Er will dem norwegischen Christlichen Bildungsverband dazu 450.000 Euro zur Verfügung stellen.

Mit dem Lehrerverband hat er gar nicht erst geredet: Und so bescheinigt ihm die Verbandsvorsitzende Helga Hjetland denn auch Gedankenlosigkeit: Die wichtigsten Partner, die Lehrer, würden außen vorgelassen.


Die Sozialdemokraten sehen in der Maßnahme eine einseitige Beeinflussung der Jugend im christdemokratischen Sinne und fordern, das Geld lieber in eine zusätzliche Lehrerausbildung für moralische Belange zu stecken.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Euro, Christ, Oslo, Moral
Quelle: www.aftenposten.no

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei: Militäroffensive in Nordsyrien hat begonnen
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr
Die zweite Flucht - Flüchtlinge kommen aus Skandinavien zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?