05.03.02 00:27 Uhr
 84
 

Leiche lag eine Woche lang mit Messer im Hals und Schere in der Brust

Die Wiener Polizei fand die männliche Leiche eines 51-Jährigen in seiner Wohnung, die vermutlich bereits über eine Woche lang schon dort lag. Das Opfer war wegen Diebstähle und Körperverletzungen vorbestraft.

Nachdem sein Bewährungshelfer ihn aufsuchen wollte, die Wohnungstüre ihm nicht geöffnet wurde, verständigte er die Polizei, welche die Feuerwehr zum gewaltsamen Öffnen holte.

Halb im Bett und halb auf dem Boden liegend fand man den teilweise verwesten Toten liegen. Ob es ein Selbstmord war, wird nun von Gerichtsmedizinern genauestens geprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Woche, Leiche, Messe, Brust, Messer, Hals
Quelle: www2.kurier.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

La Réunion: Surfer von Hai zerfleischt
Japan: Zoo töten Affen, weil sie Gene einer "invasiven fremden Art" tragen
Barcelona: Polizei stoppt unter Drogen stehenden Lkw-Fahrer mit Schüssen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fahrverbote für viele Diesel ab 2018 beschlossen
US-Regierung treibt Abschiebungen von illegalen Einwanderern voran
Personalnachschub für Bundeswehr wegen neuer Bedrohungen und wachsenden Aufgaben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?