04.03.02 21:43 Uhr
 35
 

Verlangen und Unterwerfung: Seltene Kunstsammlung aus Indien

Die größte Privatsammlung indischer und tibetanischer Kunst wird von März bis Juni im „Santa Barbara Museum of Art“ in Kalifornien, USA, ausgestellt.

Die Sammlung beinhaltet 33 Skulpturen aus Indien, die vom dritten Jahrhundert bis ins siebzehnte Jahrhundert datieren sowie Kunstwerke aus dem Himalaja und Indische Miniaturen aus dem siebzehnten bis neunzehnten Jahrhundert.

Wie der Titel der Ausstellung bereits ausdrückt, sind alle Kunstwerke in Themen eingebunden: Von der Schönheit des menschlichen Körpers bis hin zu den vielfältigen Wandlungen der Gefühlswelt.


WebReporter: sehpferd
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Kunst, Indien
Quelle: www.absolutearts.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Asylbewerber klettert auf Hohenzollernbrücke
Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?