04.03.02 18:20 Uhr
 297
 

Frau Künast will gegen unseriöse 0190-Dialer vorgehen

Einwahlgebühren bis zu 900 Euro pro Einwahl rufen das Verbraucherministerium auf den Plan. Wenn die Marktteilnehmer keine geeigneten Mittel gegen die schwarzen Schafe der Branche ergreift, müssen Gesetze her.

Bisher wird die Rechnung meist von der Telekom eingetrieben - dieses könnte geändert werden. Dann müssten die schwarzen Schafe sehen, wie sie an das Geld kommen.

Das Internet braucht die Möglichkeiten über 0190-Nummern Geldbeträge einzutreiben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilbur24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Frau
Quelle: www.heise.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon Prime fügt HBO und Cinemax zu seinem Streaming-Dienst hinzu
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Google: Schadsoftware auf Android-Geräten gefunden



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Starkoch Jamie Oliver verbrannte sich beim Nackt-Kochen den Penis
"Rock am Ring"-Festival findet wieder am Nürburgring statt
Fußball: Spieler der dritten Liga verprügelt gleich mehrere Gegner auf Feld


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?