04.03.02 18:16 Uhr
 239
 

Gestillte Kinder werden selten dick

Forscher der Universität in München haben jetzt herausgefunden, dass Kinder, die gestillt wurden, nur selten dick werden.
Durch das Stillen wird das Risiko, später an Übergewicht oder sogar Fettsucht zu leiden, um etwa 40% geringer.

Dies lässt sich wahrscheinlich auf die Zusammensetzung der Muttermilch zurückführen. Sie enthält den epidermalen Wachstumsfaktor und den Tumornekrosefaktor alpha, welche beide dazu beitragen, dass die Entwicklung der Fettzellen verlangsamt wird.

Flaschenkinder haben einen höheren Insulinspiegel als gestillte Kinder, wodurch es oft zu Übergewicht kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: dick
Quelle: www.deam.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kitas: Impfberatungsverweigerer sollen mit 2.500 Euro Strafe belegt werden
Südafrika: Transplantierter Penis wird hautfarben tätowiert
Urteil: Vater darf Impfung der Tochter gegen Willen der Mutter durchsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Gipfel: Trump blamiert sich als Pöbel
Campino findet, Jan Böhmermann habe einen "zynischen Pipihumor"
Manchester-Attentat: Obdachloser Held bekommt von Fußballklub Wohnung spendiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?