04.03.02 18:16 Uhr
 239
 

Gestillte Kinder werden selten dick

Forscher der Universität in München haben jetzt herausgefunden, dass Kinder, die gestillt wurden, nur selten dick werden.
Durch das Stillen wird das Risiko, später an Übergewicht oder sogar Fettsucht zu leiden, um etwa 40% geringer.

Dies lässt sich wahrscheinlich auf die Zusammensetzung der Muttermilch zurückführen. Sie enthält den epidermalen Wachstumsfaktor und den Tumornekrosefaktor alpha, welche beide dazu beitragen, dass die Entwicklung der Fettzellen verlangsamt wird.

Flaschenkinder haben einen höheren Insulinspiegel als gestillte Kinder, wodurch es oft zu Übergewicht kommt.


WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: dick
Quelle: www.deam.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Hundebesitzer haben seltener einen Herzinfarkt
Studie: Sachsen schlafen am schlechtesten
Studie ermittelt die Lieblingssongs von Psychopathen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Einsamer Rentner sucht Weihnachtsfamilie zum mitfeiern im Discounter
Düsseldorf: Männergruppe attackiert Jugendliche im Hofgarten
"GJ273b": Wissenschaftler senden Botschaft an erdähnlichen Planeten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?