04.03.02 18:16 Uhr
 239
 

Gestillte Kinder werden selten dick

Forscher der Universität in München haben jetzt herausgefunden, dass Kinder, die gestillt wurden, nur selten dick werden.
Durch das Stillen wird das Risiko, später an Übergewicht oder sogar Fettsucht zu leiden, um etwa 40% geringer.

Dies lässt sich wahrscheinlich auf die Zusammensetzung der Muttermilch zurückführen. Sie enthält den epidermalen Wachstumsfaktor und den Tumornekrosefaktor alpha, welche beide dazu beitragen, dass die Entwicklung der Fettzellen verlangsamt wird.

Flaschenkinder haben einen höheren Insulinspiegel als gestillte Kinder, wodurch es oft zu Übergewicht kommt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: oh shrek
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: dick
Quelle: www.deam.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Depressionen können für ein krankes Herz sorgen
Mindesthaltbarkeitsdatum - was bedeutet das wirklich?