04.03.02 17:04 Uhr
 775
 

Telekom macht 2001 Milliardenverlust

Die Deutsche Telekom wird morgen die Eckzahlen für 2001 vorlegen. Dabei rechnen Experten mit einem tiefroten Ergebnis. Nur durch Sondererträge ist der Verlust von 4 auf 2,5 Milliarden Euro Verlust reduziert worden (erwartete Zahlen).

Da das Kabelnetz bisher nicht verkauft und wegen der schlechten Börsenlage T-Mobil nicht vergoldet werde konnte, fehlen der Telekom nun die Milliarden, die sie zum Schuldenabbau brauchen.

Eigentlich plant die Telekom am Ende des Jahres 'nur' noch 50 Milliarden Euro Schulden zu haben - bisher sind es noch mehr als 60.
Es ist allerdings fraglich, ob sie das schaffen kann.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilbur24
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Telekom, Milliarde, 2001
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert
Niederländische Bahn spricht Fahrgäste nicht mehr mit "Damen und Herren" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verregneter Sommer sorgt für viele Mücken, dafür gibt es kaum Wespen
Niedersachsen: Hochwasser-Gaffer behindern Arbeit von Einsatzkräften
USA: Dealer dreht Kunden Brokkoli statt Marihuana für 10.000 Dollar an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?