04.03.02 16:16 Uhr
 4.792
 

Google hält sich nicht an Richtlinien

Es gibt Seiten im Internet, die nicht über eine Suchmaschine gefunden werden sollen. Dazu gehören normalerweise alle, die mit SSL gesichert wurden, da es sich hierbei um eine vertrauliche Kommunikation handelt.

Man hat als Web-Admin außerdem die Möglichkeit über die Datei robots.txt zu definieren, welche Verzeichnisse durchsucht werden sollen.
Jetzt wird Google vorgeworfen, diese Datei nicht zu beachten und auch SSL-Seiten aufzulisten.

Da Google auf eine Kopie zugreift, zeigt es diese Seiten auch noch an, nachdem der Betreiber die Seite verlegt hat. Kundendaten sind so aber in der Regel nicht abrufbar - wohl aber diverse leere Eingabeformulare.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: wilbur24
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Google, Richtlinie
Quelle: www.heise.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Politiker fordern Verbot von "Fifa 17"-Game wegen Regenbogen-Trikots
Soziale Netzwerke wollen gemeinsam Terrorpropaganda aufspüren
Datenschutzbehörden testeten: Mängel bei Wearables mit Gesundheitsfunktionen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag
Herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?