04.03.02 14:27 Uhr
 193
 

Einmal im Monat behandeln Israels Top-Ärzte ihre Feinde

Einmal im Monat begibt sich eine Delegation aus den besten Ärzten und Krankenschwestern Israels in Palästinensergebiet, um dort Menschen zu behandeln, deren häufigste Beschwerden Verwundungen durch die israelische Armee sind.

Die Süddeutsche Zeitung berichtet von einem solchen Trip ins Feindesland. Schon auf der Rückfahrt ereilte die Mediziner im Radio die Meldung vom letzten Selbstmordanschlag eines Palästinensers, dessen Opfer sie dann als nächstes zu versorgen hatten.

Die Ärzte gehören den 'Physicians for Human Rights' an. Einer von ihnen, Professor Walden, Chirurg, erläutert: 'Verstehen Sie mich nicht falsch, ich liebe mein Land und auch diese Landschaft hier. ..., aber für mich steht Humanität an erster Stelle.'


WebReporter: kwikkwok
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Israel, Arzt, Monat, Top, Feind
Quelle: www.sueddeutsche.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Tusk und Juncker bieten Briten Verbleib in EU an
Chefin der Gesetzlichen Krankenversicherung: Flüchtlinge entlasten die GKV
Bayern: Markus Söder für Begrenzung der Amtszeit von Ministerpräsidenten



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?