04.03.02 13:46 Uhr
 77
 

Prozess: Inder verbrennt seine Frau bei lebendigem Leib mangels Mitgift

In München steht jetzt ein 40-jähriger Inder vor dem Schwurgericht. Er ist wegen Mordes an seiner Frau angeklagt. Der inzwischen eingebürgerte Mann soll seine Frau lebend verbrannt haben.

Das Verbrechen ereignete sich letztes Jahr in Punjab/ Indien. Das Motiv des Mannes: Nach der Heirat brachte seine Frau keine Mitgift in die Ehe. In Indien wurden zudem 6 Verwandte des Mannes verhaftet.


WebReporter: magicstehle
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Prozess, Inder
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Russland: Entlassener Mörder enthauptet Kind und präsentiert den Kopf in Straßen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander
Nordkorea: Kim Jong Un soll minderjährige Sexsklavinnen haben, die ihn füttern
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?