04.03.02 13:23 Uhr
 80
 

F1: VW-Tochter Skoda wird hinter Prost-Team vermutet

Bisher dementierte Volkswagen jegliche Gerüchte um einen Formel-1-Einstieg, doch durch den Kauf des Prost-Teams wird erneut darüber spekuliert, dass Volkswagen in die Formel 1 einsteigt.

Volkswagen soll mit der Tochtergesellschaft Skoda hinter der Investorgruppe von Nickelson stehen, der die Konkursmasse für 2,5 Millionen Euro aufgekauft hat. Als Motor würde das 99er-Modell von Hart zur Verfügung stehen, das damals im Arrows war.

Dieser verfügt jedoch lediglich über 630 PS und ist damit knapp 200 PS schwächer als der heutige Standard. Die Qualifikation zu einem Grand Prix würde damit wohl nicht erreicht werden, doch man entgeht der Strafe für ein Nichtantreten von 220000 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Magier47058
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Tochter, VW, Team, Skoda
Quelle: relaunch.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Rückkehr zum Tennis: Boris Becker wird ehrenamtlich beim DTB arbeiten
Fußball: Wayne Rooney tritt aus englischer Nationalmannschaft zurück



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Antoine Griezmann wurde nach einem Platzverweis gesperrt
Jazzmusik: Gitarrist John Abercrombie ist tot
Donald Trump - Afghanistan-Strategie wegen Afghanin im Minirock?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?