04.03.02 12:11 Uhr
 2.595
 

FBI-Agent schießt Verdächtigem ins Gesicht - es war aber der Falsche

In Pasadena/ USA waren FBI-Agenten auf der Suche nach einem Bankräuber, der nach einem Raubüberfall flüchtig war.
Einer der Beamten entdeckte ein verdächtiges Fahrzeug mit zwei Insassen und stoppte den Wagen.

In dem Fahrzeug befanden sich ein 20-jähriger Mann und seine Freundin, die zum Einkaufen in den Supermarkt fuhren.
Der FBI-Agent forderte die Beiden auf, den Wagen zu verlassen und die Hände auf das Dach zu legen.

Ohne Vorwarnung eröffnete er das Feuer und traf den 20-Jährigen in der Wange.
Seine Freundin wurde durch umherfliegende Glassplitter verletzt.
Seitens des FBI war man zu keiner Stellungnahme bereit- eine Untersuchung wurde eingeleitet.


WebReporter: oDy
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Gesicht, FBI, Agent, Verdächtig
Quelle: www.thestar.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Regensburg: Sicherheitsdienst und Polizei verprügelt
Berliner Attentäter soll Konkate zu Abou-Chaker-Clan-Mitglied gehabt haben
US-Präsident Donald Trump von Amerikanerin wegen sexueller Belästigung verklagt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sebastian Kurz als "Baby-Hitler"?
Ex-"Pussycat Dolls"-Sängerin Kaya Jones sagt, Band war ein "Prostitutionsring"
Bayer aus Schwaben gewinnt 3,2 Mio. Euro Lotto-Jackpot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?