04.03.02 12:05 Uhr
 125
 

Pilger-Landeverweigerung: Statement der Behörden

In der rätselhaften Geschichte über die Landeverweigerung eines Flugzeuges voll mit Pilgern in Genf, Basel und Zürich gibt es nun eine Stellungnahme der Behörden.

Ein Sprecher des Genfer Flughafens erklärte, das Flugzeug sei nicht wie geplant am Freitagabend, sondern erst am Samstagmorgen angekommen. Darum habe eine Landeerlaubnis nicht bewilligt werden können.

Die Flughäfen Basel und Zürich erklärten ihr Landeverbot damit, dass keine Einflugbewilligung vorhanden gewesen sei.


ANZEIGE  
WebReporter: swissbanker
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Behörde, Pilger
Quelle: www.20min.ch


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

92 Prozent der lebensunfähigen Linksterroristen der Antifa wohnen im Hotel Mama
Kind (7) von türkischen Täter 603 Mal missbraucht
Kulturelle Bereicherung: Den After stilvoll reinigen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?