04.03.02 12:05 Uhr
 29
 

Tod am Matterhorn: Deutscher Bergsteiger abgestürzt

Zwei Bergsteiger-Kameraden hörten nur mehr den Schrei ihres Freundes, dann war klar, er musste für den gemeinsamen Wahnsinnsplan, die Nordwand im Winter zu besteigen, tödlich büßen. 300 Meter tief sei er abgestürzt, gefunden wurde er noch nicht.

Obwohl die Wetterverhältnisse alles andere als gut waren, wagten sie den Aufstieg am Freitag, um 6 Uhr morgens.
Bei etwa 3700 Meter setzte die Dämmerung ein, dann merkten sie ihr Scheitern. Beim Abstieg bei 3500 Meter passierte es.

Der später Abgestürzte wagte einen Alleingang, um die Route zu inspizieren,
dabei ist er vermutlich ausgerutscht.
Die übrigen zwei Kameraden hatten noch Hilfe angefordert, ein Helikopter konnte aber erst am Samstag den Hilfseinsatz fliegen.


WebReporter: luckybull
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Tod, Deutscher
Quelle: www.blick.ch

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

96-Jähriger muss in Haft: Auch Gnadengesuch von Ex-SS-Mann Gröning abgelehnt
"Coolster Affe im Urwald": H&M-Kindermodel "aus Sicherheitsgründen" umgezogen
Florida: Sechsjähriger nach Kratzer von Fledermaus an Tollwut verstorben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mittels Google-App kann man seinen "Doppelgänger" auf Kunstwerken finden
Netflix zeigt "Denver Clan"-Neuauflage im Februar
ProSieben zeigt Serien-Adaption von "The Exorcist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?