04.03.02 10:37 Uhr
 358
 

Ebola verliert gegen die Wissenschaft - Impfung ist in Sicht

Die Sterbequote liegt bei 80 Prozent und macht die Ebola- und Marburg-Viren zu den tödlichsten Viren die uns bekannt sind. Aussicht auf eine erfolgreiche Schutzimpfung versprechen sich die Forscher eines US-Institutes in Frederick.

Sie haben durch eine detaillierte Analyse die Struktur des Virus entschlüsselt und sind in der Lage Partikel zu produzieren, die der Oberfläche des Virus entsprechen.

So kann unser Immunsystem an diesen harmlosen Objekten 'trainieren' und gegen dieses 'Feindbild' Antikörper und Killerzellen zur Immunabwehr produzieren. Ein erster echter Ansatz für die Herstellung von Impfpräparaten wurde hier geschaffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: ropin
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Wissenschaft, Wissen, Impfung
Quelle: www.wissenschaft.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Australien: Ärzte konnten bei einigen Kindern Erdnussallergie heilen
Verseuchte Hühnereier: Noch ein Giftstoff in Desinfektionsmittel gefunden
Autonome Rollstühle sollen Pflegepersonal ersetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?