04.03.02 10:16 Uhr
 113
 

IBM stellt Chips für Xilinx her

Der Computerhersteller International Business Machines Corp. und das Halbleiterunternehmen Xilinx Inc. teilten am Montag mit, dass sie ein 2-Jahres-Abkommen über 100 Mio. Dollar unterzeichnet haben, das die Herstellung von programmierbaren Chips durch IBM für Xilinx vorsieht.

Xilinx zufolge wird der Markt für programmierbare Virtex-II Chips in den nächsten Jahren ein Volumen von rund 5 Mrd. Dollar haben, da sämtliche Hersteller von Kommunikations-, Datenspeicher- und Verbraucheranwendungen diese nun nutzen können.

Die US-Unternehmen haben bei der Entwicklung des Chips zusammengearbeitet, der die PowerPC-Technologie von IBM verwendet und über sog. FPGAs (Field Programmable Gate Arrays) von Xilinx verfügt, die eine Modifikation durch den Kunden erlauben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: IBM, Chips
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland und Tschechien streiten wegen Kindersex
Iran: Landeswährung bald nicht mehr Rial, sondern Toman
Donald Trump stieß bereits im Juni alle seine Aktien ab



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?