04.03.02 09:28 Uhr
 37
 

Intershop-CEO erhöht eigenen Aktienanteil

Die Intershop Communications AG, ein Anbieter von eBusiness-Software, teilte am Montag mit, dass der Vorstandsvorsitzende Stephan Schambach rund 10 Mio. Euro zum Kauf von Intershop-Aktien investiert.

Die Gesellschaft wird im Rahmen einer Privatplatzierung 8.334.000neue Inhaber-Stammaktien aus genehmigtem Kapital ausgeben. Im Gegenzug wird Schambach alle 8.334.000 Aktien zum Kurs von 1,20 Euro pro Aktie übernehmen. Grundlage des Ausgabebetrages ist der XETRA-Tagesschlusskurs an der Frankfurter Wertpapierbörse vom 1. März 2002.

Nach Abschluss der Transaktion hält Schambach 8.336.500 Intershop-Aktien, was einem Anteil von 8,6 Prozent entspricht. Einschließlich der 12.500.000 Aktien, die aufgrund eines im Januar 2002 angekündigten Aktientausches an Schambach ausgegeben werden sollen,wird Schambach 20.836.500 Intershop-Aktien halten, was 19,1 Prozent des dann bestehenden Grundkapitals entspricht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Aktie
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor
Bundestag verabschiedet Kindergeld-Erhöhung um zwei Euro



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Football Leaks" deckt zweifelhaftes Geschäftsgebaren im Profi-Fußball auf
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl
Chipanlagebauer Aixtron: Obama blockiert Übernahme durch chinesischen Investor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?