03.03.02 20:51 Uhr
 53
 

Flimm für Abschaffung des Tarifsystems für Theater

Jürgen Flimm, der Präsident des Deutschen Bühnenvereines, fordert den Ausstieg aus dem Tarifsystem für Theater. Da sich das finanzielle Verhältnis vieler Theater verschlechtert hat.

Die Frage, die sich Flimm stellt, ist, ob einen Bühnenbauer in einem kleinen Theater genauso viel verdienen muss, wie sein Kollege in einem großen Theater.

Durch die Abschaffung hätten die Theater eine größere Flexibilität und könnten auf leistungorientierte Bezahlung umsteigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: htmlman1986
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Theater, Tarif, Abschaffung
Quelle: www.ksta.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: "Bundespräsidentenstichwahlwiederholungsverschiebung" ist Wort 2016
Wort des Jahres 2016: "Postfaktisch"
Papst vergleicht Skandal-Medien mit Koprophilie, abnormes Interesse an Kot



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Karstadt Dresden: Dritter Einbruch in vier Monaten
Cannabisgeruch zu stark für Rauschgiftspürhund
Bei Manchester United ausgemustert, doch Schweinsteiger hat Vertrag sicher


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?