03.03.02 16:24 Uhr
 504
 

Die Fortpflanzung unterscheidet uns von den Affen

US-Forscher haben nun den wesentlichen Unterschied zwischen Affen und Menschen herausgefunden: So grenzen sich die Menschen vom Affen genomisch hauptsächlich auf dem Gebiet der Fortpflanzung ab.

So seien sogenannte Protamin-Eiweiße, die zur Produktion von Spermien benötigt werden, nur beim Menschen vorhanden. Das ist deswegen auffällig, weil sich das menschliche Erbgut mit jenem der Affen sonst zu 98,5 Prozent deckt.

Die Biologen schlußfolgern daher: Es müssen also schon vor der eigentlichen Befruchtung Abläufe stattfinden, welche dann steuern, ob ein Embryo ein Mensch oder ein Affe wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: gweis
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Fortpflanzung
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Indien: Künstliche Eishügel in Wüste sollen Pflanzenanbau ermöglichen
Studie: Der Umgang der Medien mit der Flüchtlingskrise
Rio de Janeiro: Sohn von syrischem Machthaber nimmt an Mathematik-Olympiade teil



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?