03.03.02 15:25 Uhr
 2.513
 

F1: Aufregung um neue FIA-Regeln

Von der FIA wurde ein Regel-Paket vorgestellt über das am 19. März abgestimmt werden soll. Es soll dazu beitragen, die Kosten in der Formel 1 zu senken.
Der Teamchef von Williams Patrick Head, glaubt, dass die FIA den Rennstall Ferrari bevorzugt.

Bei den Regeln geht es vor allem um drei Dinge:

1. Begrenzte Motorenzahl am Rennwochenende.

2. Rennwochenende von drei auf zwei Tage verkürzen

3. Zwei Teams sollen von einem Hersteller mit Motoren beliefert werden.


Dadurch das die Michelin-Reifen länger eingefahren werden müssen als die von Bridgestone, würden vor allem die Teams Williams und McLaren gegenüber Ferrari benachteiligt, wenn das Rennwochenende verkürzt wird.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Regel, Aufregung, FIA
Quelle: relaunch.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Biathlon-WM: Fünfte Goldmedaille für Laura Dahlmeier in Hochfilzen
Türkei bewirbt sich um die Fußball-Europameisterschaft 2024
Fußball-WM 2018: Russische Hooligans kündigen "Festival der Gewalt" an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?