03.03.02 15:09 Uhr
 21
 

Leopold Museum zieht positive Bilanz aus Aktionsabenden

Auf Grund der traditionell schlechten Besucherzahlen im Februar, startete das Leopold Museum Wien eine Aktion, bei der die Besucher an den Freitag Abenden für drei Stunden Museum so viel Eintritt zahlen konnten, wie sie wollten.

An den vier Freitagen nutzten insgesamt 3000 Menschen diese Aktion.
Durchschnittlich zahlte jeder Besucher 2,13 Euro Eintritt.
Dieser Preis entspricht nicht einmal einem Viertel des normalen Eintrittspreises von neun Euro.

Gegenüber dem Vormonat erhöhten sich die Besucherzahlen um 80 %.
Viele Besucher waren nicht bereit hohe Geldbeträge zu zahlen, da sie der Meinung sind, dass sie durch ihre Steuerzahlungen das Museum genug unterstützen würden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: delerium
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Museum, Aktion, Bilanz
Quelle: derstandard.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Al Pacino ist weniger homophob, als der deutsche Hip Hop
"Bad Sex"-Award geht an Autor Erri de Luca: Penis als Brett am Bauch beschrieben
Skandalfilm "Nekromantik" wird in Comicform fortgesetzt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?