03.03.02 12:32 Uhr
 258
 

Effenberg: Medien-Kampagne gegen ihn und Bayern München

Steffan Effenberg äußerte nun gegenüber der Welt am Sonntag, dass die Münchner Presselandschaft absichtlich 'bitterböse Lügen' über ihn und dem FC Bayern München veröffentlichen würden.

Nach Ansicht des Bayern-Kapitäns sei das Ziel dieser Diffamierungskampagnen, um Unruhe in seinem Verein zu stiften und zu verhindern, dass der FC Bayern nicht wieder Deutscher Meister wird.

Zum Beispiel sei es an den Haaren herbeigezogen, dass er Trainer Hitzfeld als 'Hosenscheißer' tituliert habe. Auch dass Effenberg aus Frust mal nach Spielende gleich das Stadion verlassen habe, stimme absolut nicht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: JosWeb
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Medium, Kampagne
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München um drei Millionen Euro erpresst - "Besenstielräuber" gesteht
Bundesliga: Mainz gegen FC Bayern München heute live im Free-TV
Fußball: FC Bayern München vermeldet Rekordeinnahme von 626,8 Millionen Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?